4 STARS PLUS

 

| Stars'n'Stripes

bachelor thesis 07/2012

 

The conceptual design for a four-star hotel at the Andreas-Hofer-Platz, on the outskirts of the historical center of Graz, directly on the banks of the River Mur. The focus therefore lies on the urban situation and a possible response to this.

 

The structure develops as an extrusion of the roof line similar to the adjacent buildings towards the forecourt. The forecourt results from trimming the structural volume at the pedestrian axis, that is coming from the old town, and allows a clear view of the green riverbank. By the inclined roof and distribution of building mass the structure is mediating between the various surrounding structures. The front glass facade and forecourt act as a homogenous surface that clearly contrasts the surrounding environment. Under the forecourt lies the naturally lit conference area. The exposure of the hotel is based on two incised partially glazed and planted atriums. This allows the hotel guests constant views of the external flora through out the whole hotel.

 

 

 

[D] Konzeptioneller Entwurf für ein Vier-Sterne Hotel auf dem Andreas-Hofer-Platz, am Rande der Grazer Altstadt direkt am Mur-Ufer. Hauptaugenmerk liegt auf der städtebaulichen Situation und einer möglichen Reaktion auf diese.

 

Der Baukörper entwickelt sich als Extrusion der Dachlinie der angrenzenden Bebauung hin zum Vorplatz. Der Vorplatz wiederum entsteht durch das Beschneiden des Volumens an der, von der Altstadt kommenden, Fußgänger Achse und ermöglicht die freie Sicht auf das grüne Flussufer. Über eine Neigung des Daches und die Verteilung der Gebäudemasse vermittelt der Baukörper zwischen der vielfältigen Umgebungsbebauung, wohingegen sich die gläserne Frontfassade und der Vorplatz als homogene Fläche klar von der Umgebung absetzen sollen. Unter dem Vorplatz befindet sich der natürlich belichtete Konferenzbereich. Die Belichtung des Hotels funktioniert über zwei eingeschnittene Atrien. Diese sind zum Teil intensiv begrünt und verglast, sodass der Hotelgast das Grün im ganzen Hotel spüren kann.

 

 

About the Author: